21101859_02.jpg

 


Go to page 2

21101859-01                           Seite 1

 

                                                Altenkunstadt,

                                                            21. October 1859

 

Mein lieber Freund!

                                                Ich höre, daß Du die Absicht hegest

Dich bei beginn des Wintersemesters nach München zum Besuche

der dortigen Universität zu begeben. Da nun auch ich ge-

sonnen bin, die Isarstadt demnächst auf 8 oder vierzehn

Tage mit meiner Anwesenheit zu beehren, und der Aufenthalt

in ihr für mich ein doppelt angenehmer wäre, wenn ich mich

dabei Deiner Nähe erfreuen könnte, so frage ich bei Dir

an, auf welchen Tag Du Deine Reise nach M. festgesetzt.

Vielleicht bist Du gar schon dort; in diesem Falle theile mir

Deine Adresse mit. Antworte schnell und möglichst genau!

 

Ich habe Dich lange Zeit ohne Gruß, ohne Erinnerung von

mir gelassen! – Frage heute nicht nach der Ursache;

halte das fest, daß die Neigung, die uns in der ersten

Minute unseres Bekanntwertens arg zueinander gezogen,

bei mir nur immer wärmer und inniger geworden! –

Gallus(?) – der, nebenbei gesagt, bitterböse auf Dich ist –

befindet sich in Würzburg. Kommt jedoch noch heute oder morgen

zurück, um das Wiegenfeste seiner Blauäugigen würdig

zu begehen.

Leonhard Mack hat mir über den Ocean herüber

viel von Eurem heiteren, glücklichen Familienkreise berichtet!

Go to page 2